Barcelona.

endlich wieder urlaub. endlich wieder unterwegs. endlich wieder neue footos! hallo barcelona!

der abend zuvor …

auf dem weg zum flughafen.

grins.

vueling.

weniger platz hatte ich wohl noch in keinem flugzeug. sogar der mittelgang war nicht sonderlich breit genug! :)

hallo barcelona.

untergrund. oder auch sauna.

um es gleich zu beginn spannend zu machen, stiegen wir dummerweise ein paar u-bahn-stationen vorher aus, um gleich mal drei kilometer lang die gegend zu erkunden. :)

der „torre agbar“, ein 140 meter hohes bürogebäude und wohl mittlerweile auch eine sehenswürdigkeit in barcelona. und das gleich neben unserem hotel. praktisch!

tag 2. aufbruch.

u-bahn fahren kann jeder, somit erstmal zu fuß auf dem weg zum strand …

… durch den „parc de la ciutadella“ …

ein bahnhof mitten in der stadt …

ein paar wenige kilometer weiter: das gebiet rund um den hafen.

und dann … taaataaaa … der stadtstrand von barcelona. hat schon was, das meer vor den füßen zu haben!

wenn auch hier ein wenig zu klein, bin ich ziemlich begeistert von den panorama-bildern des iPhone 6.

workout.

an diesem tag wollten wir noch nicht mit der seilbahn fahren, am ende haben wir es dann irgendwie nicht mehr geschafft …

aha!

auf dem weg zu den „ramblas“ …

„la rambla“ … barcelonas bekannteste „flaniermeile“. jeder schwärmt davon, ich fand das ganze leider weniger beeindruckend.

der „mercat de la boqueria“, wohl der größte und einer der schönsten märkte in barcelona.

ein kleiner „snack“ :)

plaça catalunya.

wuff.

die kathedrale.

die gegend rund um die die kathedrale hat mir gut gefallen. hier ist es ein wenig ruhiger und man kann den menschenmassen ganz gut entfliehen.

arc de triomf.

nach 13 gelaufenen kilometern zurück im hotel …

sonnenuntergang mit blick auf die sagrada familia.

tag 3.

yeah! :)

bestes, wolkenloses wetter bei 27°! perfekt! :)

sagrada familia. das unvollendete lebenswerk des architekten antoni gaudí …

… ein garant für unzählige massen und riesige menschenschlangen am eingang!

die geschändeten füße! :)

das casa milà (la pedrera) ist eines der letzten bauwerke von gaudí. die front war leider verhüllt. schade! letztendlich sparten wir uns die 22 euro eintritt und genossen es lieber, barcelona weiter im freien zu erkunden. :)

<3

die metro. ein spannendes labyrith, allerdings klimabedingungen wie in einer sauna. verrückt!

auf dem weg zum „park güell“. immer schön nach oben! :)

die mühe hat sich gelohnt! von hier aus hatte man eine beeindruckende aussicht über die stadt!

es gibt übrigens auch rolltreppen, die zum park hinauf führen. dummerweise liefen wir zwei straßen weiter den ganzen weg nach oben und sahen die „hilfe“ erst auf dem rückweg! fanden wir aber zu langweilig! :)

da liefen wir kilometerweit nach oben um eine gute aussicht über die stadt zu haben, dabei hätten wir nur in den 10. stock unseres hotels fahren müssen! ;-)

ein einkaufszentrum unter freiem himmel, direkt neben unserer „unterkunft“.

einkaufen …

… und vespern.

tag 4.

nochmal zum „plaça catalunya“.

frau „samsung“ im apple-store! :)

:)

werbung für „the hole 2″ :)

plaça espanya.

und erstmal wieder nach oben. diesmal allerdings mit dem aufzug! :)

ich erlaube mir einfach mal eine barcelona-website zu zitieren: „Der Plaça d’Espanya, der anlässlich der Weltausstellung eröffnet wurde. Die pompöse Inszenierung des Platzes diente als Eingang zur Weltausstellung. In der Blickachse durch die zwei dem Markusturm in Venedig nachemfundenen Backsteintürme befindet sich das Palau National, in dem sich heute das Museu National d’Art de Catalunya befindet.“

:)

zwischenstop „parc de joan miró“.

3x sanne! :)

bunt und blau.

eindrücke …

ohne worte!

die gegend hier fand ich ziemlich beeindruckend. wo mir die stadt stellenweise zu „eng“ und „unübersichtlich“ war, fand man hier endlich mal etwas „luft“ und „weite“!

und auch von hier oben ein imposanter blick über barcelona.

nochmal auf dem weg zum strand …

wasser … und sanne ist glücklich! :)

<3

eindrücke …

unser zimmer.

tag 5. leider schon wieder auf dem weg zurück in die heimat …

die erste airline bei der ich für ein getränk bezahlen musste.

und hier noch zwei treue begleiter! :)


Keine Kommentare

  1.  Matthias  am  13. Oktober 2014 um 18:44 Uhr  

    Endlich mal wieder!!! Sehr schöne Stadt und wie immer (neidvoll) hammermässige Fotos! Bitte mach öfter Urlaub und wieder mehr Bilder, ist immer wieder ein Genuss, die anzuschauen!!! Nachträglich auch von mir noch alles gute, junger Herr…

  2.  Bernd  am  14. Oktober 2014 um 05:52 Uhr  

    vielen lieben dank! :)

Kommentar schreiben