Zeitreise.

zur abwechslung mal keine bilder von mir … dies ist somit sowas wie ein „gastbeitrag“, denn die nachfolgenden bilder haben meine eltern gemacht. in alten dia-kästen schlummern für mich wahre schätze! ich könnte mir die fotos stundenlang ansehen. die aufnahmen sind teilweise über 40 jahre alt, also sogar noch vor meiner geburt entstanden …

posing! :)

schon damals stau?!

man konnte damals schon deutlich sehen, welch athletische gestalt mal aus mir werden würde, haha!

an weihnachten hat mein vater immer auf dem akkordeon gespielt! wie andächtig ich doch dem ganzen seinerzeit lauschte! :)

dieses bild muss sogar noch älter sein …

übrigens bin ich immer wieder fasziniert von der qualität der fotos! alle bilder entstanden mit einer „voigtländer vitomatic IIa“. einer messsucherkamera mit einem 50mm standard-objektiv. und damit wurde jahrzehntelang fotografiert. nur eine kamera, nur eine brennweite, fertig! und es hat funktioniert!  heutzutage braucht jeder immer mehr schnick-schnack, muss mit seiner kamera am besten noch kaffee kochen können und man schleppt 10 objektive mit sich rum! ein tele braucht man natürlich auch unbedingt, falls man mal eine fliege in hundert meter entfernung ablichten muss!

ich fotografiere zwar nicht mehr analog, aber mit meiner leica „schwimme“ ich dennoch ein wenig gegen den derzeitigen technik-hype! zwar ist meine „M“ mittlerweile auch eine digitalkamera, aber ich „knipse“ seit fast zwei jahren ausschließlich mit einer kamera und einem objektiv. und es macht einfach riesigen spaß! letztendlich bedeutet fotografie für mich vorrangig immer noch, meine erlebnisse festzuhalten. und heute habe ich mal wieder entdeckt, wie wunderbar es doch ist, wenn man „erlebnisse“ auch nach 40 jahren noch bewundern kann …

es gibt immer noch massenhaft dias und alte fotos bei meinen eltern. ich muss das „zeug“ undedingt digitalisieren, denn leider ist man heutzutage meist zu faul, mal einen dia-projektor aufzubauen! ich weiß nur noch nicht genau, wie ich es am besten anstellen soll … die fotos oben sind „abfotografiert“, was letztendlich viel schneller geht, als das ganze zu scannen! noch dazu, wenn man keinen guten scanner hat. die qualität ist einigermaßen akzeptabel, auch wenn die dias sicherlich noch viel mehr hergeben würden … egal! danke für die aufmerksamkeit! :)


8 Kommentare

  1.  heidi  am  11. Dezember 2012 um 21:18 Uhr  

    Hallo Bernd,
    das sind ja sehr gute Fotos, vor allem von Venedig – da bin ich auch so gern!
    Ich hab auch schon Dias abfotografiert, ich glaub das geht schneller als scannen!
    Sind sehr gut aufgenommen, da hast du wohl mit deinem Vater etwas gemeinsam.
    Viele Grüße
    Heidi

  2.  Bernd  am  11. Dezember 2012 um 23:27 Uhr  

    hallo! :)
    lieben dank für den kommentar!
    ja, ich finde es auch unendlich interessant, mal so alte bilder zu sehen. wie sich dann doch alles im lauf der zeit verändert hat!
    und das mit dem abfotografieren ist wirklich entspannter! ich bräuchte nur ein anderes objektiv, damit ich „näher“ ran komm … aber so passt es schon auch. irgendwie hat die nicht so perfekte qualität auch einen gewissen charme! :)
    liebe grüße
    bernd

  3.  Gisi  am  12. Dezember 2012 um 19:46 Uhr  

    super bilder. ähnliche motive gibt’s von meinen eltern auch – nur war mein papa noch nicht so flip-flop-stylish :-)

  4.  Bernd  am  12. Dezember 2012 um 19:57 Uhr  

    ja, ich war selbst ganz überrascht, das zu sehen! :)

  5.  Martina  am  13. Dezember 2012 um 12:57 Uhr  

    Hammerbilder. Ich mag sowas, weil es auch Zeitdokumente sind.
    Und tatsächlich eine überraschend gute Qualität – nach all den Jahren.

    Naja, und der süße kleine Wonneproppen …
    So goldig.

  6.  Bernd  am  13. Dezember 2012 um 23:18 Uhr  

    danke! ja, ich mag sowas auch total gerne … und es gibt noch einige mehr! :)

    haha, der kleine herr sperber!

  7.  Steve  am  14. Dezember 2012 um 14:15 Uhr  

    Sehr beeindruckende Zeitdokumente!! Danke für`s Zeigen.

  8.  Bernd  am  14. Dezember 2012 um 14:19 Uhr  

    gerne!

Kommentar schreiben