Trempelmarkt.

wenn ich etwas unfassbar langweilig finde, dann sind das „trödelmärkte“. angeblich ist der nürnberger „trempelmarkt“ deutschlands größter flohmarkt. das macht das ganze allerdings nicht unbedingt spannender …

aber erstmal ein paar tage zurück … dieses bild ist übrigens mit der – wie ich finde – wunderbaren iphone-app „mpro“ aufgenommen. wer s/w-fotos mag, sollte sich das teil unbedingt kaufen.

ha! erwischt. :) was gar nicht so einfach ist! mittlerweile „spürt“ julia jede art von kamera schon auf 50 meter entfernung. :)

so langsam besteht hoffnung. die baustelle vor meinem haus sollte bald wieder weg sein.

schön, dass sich der gute mann gegen den lärm, den er verursachte, geschützt hat. was aber ist mit den anwohnern?

freitag, 6.30 uhr. es startete ein flugzeug nach dem anderen. keine ahnung, was hier los war. sah aber irgendwie schön aus!

freitag nachmittag. wie schade, dass ich diesen anblick jetzt zwei wochen lang nicht sehen kann. urlaubsbeginn! :)

ich kaufte zwei speicherkarten für die bevorstehende reise und „ziemlich beste freunde„. übrigens.

ob die dame links ihren „gang“ als „sexy“ bezeichnen würde? kann man heutzutage nicht einfach ganz normal laufen?

selbstportrait.

plärrer.

„vorräte“ fürs bevorstehende wochenende kaufen. irgendwie erinnert mich dieser marktkauf an einen anderen, weit entfernt.

hach.

giraffe.

eine dvd 5 euro. 3 dvds 10 euro. okay.

vor der lorenzkirche.

was ist da drin?

spiegel.

spiegel zwei.

hinter der frauenkirche.

halb fünf!

wer kauft sowas?

und wen trifft man? die eltern! :)

im gleichschritt, marsch!

ich mag diese lensflare-effekte.

… und den schatten.

viel mehr wollte ich von dem „flohmarkt“ dann auch gar nicht fotografieren. wie gesagt: langweilig! weniger langweilig wird wohl meine bevorstehende reise! nicht mehr lange, dann bin ich für fünf tage in istanbul. die spannung steigt. ich freu mich!


Kommentar schreiben