Brückenfestival.

alle jahre wieder … brückenfestival! hier muss man einfach mal vorbei schauen!

gefängnis hinter zaun.

wie immer viel los. schön!

schönes wetter war auch! perfekt!

ich machte ein bild von diesem asia-stand, kaufte mir dann aber dummerweise ein bratwurstbrötchen. jetzt frage ich mich gerade: warum?

„emanuel and the fear“, aus brooklyn. beim soundcheck.

einer der „offiziellen“ fotografen. ich unterhielt mich eine zeit mit ihm. wir kamen zu dem entschluss, dass nikon einfach bessere kameras baut, als canon. auch wenn das jetzt nicht hierher gehört, aber es ist wirklich so … und nachdem ich mittlerweile auch noch meine leica gewöhnt bin, sind die ergebnisse aus meiner 50d einfach nur noch unendlich enttäuschend.

zum wohl!

und kaum läuft man ein wenig rum, trifft man doch ein paar bekannte gesichter.

bad-hair-day? :)

da grinst er, der michi!

wenn man sich mal dran gewöhnt hat, macht es schon spaß, mit offener blende zu knipsen!

yeeehaaa!

da nimmt simon eine leica in die hand und macht auf anhieb ein perfektes bild. also technisch, meine ich. mein gezwungenes grinsen lassen wir mal beiseite! :)

nicht nur ich fotografierte!

yeah!

manche menschen haben einfach ein unfassbares selbstbewusstsein! :)

schatten-pommes.

ob das bild mit „emanuel“ was geworden ist? so aufgeregt wie die beiden mädels waren! :)

edi war auch da. vor lauter aufregung habe ich gleich mal falsch scharfgestellt! ;-)

da wollen sie ein bild zusammen und keiner schaut her!

FIVA und das phantomorchester. ich steh nicht unbedingt auf deutschen rap, aber sie war echt klasse!

der vorhin erwähnte nikon-fotograf sagte noch: „na mit deiner kamera brauchst du hier aber keine bilder machen!“ – tja, ansichtssache!

die einen kamen … ich ging.

während ich dieses bild machte, hörte ich von hinten: „ey, das ist fei verboten!“ …

… ich konterte mit: „und eigene getränke auf das festival mitbringen ist auch nicht erlaubt!“ – es folgte eine gute antwort: „ach, bis wir dort sind, ist das leer“. wir waren, nebenbei bemerkt, ca. 500 meter vom ziel entfernt! :)

ich fragte nach einem foto. war leider recht dunkel für ein gutes bild. dennoch, ich hoffe, ihr hattet noch euren spaß! :)

zurück im untergrund.

das war’s … ade brückenfestival! bis zum nächsten jahr!


Kommentar schreiben