Einsiedel.

diese woche war leider relativ fotografielos. aber ruhe, entspannung und faulenzen sind auch einmal ganz schön …

montag. bett- und matratzenkauf. probeliegen bei ikea.

auch ich konnte einem „liegetest“ nicht widerstehen.

caro erklärt ihrem vater das „system ikea“.

spätabends: bettaufbau.

wer hätte gedacht, dass ein lattenrost in 80 teile zerlegt und verpackt wurde, welche man in mühevoller kleinarbeit wieder zusammensetzen muss!?

mittwoch. wieder in nürnberg. auto waschen lassen.

donnerstag. die einzige nahrung, die ich an diesem tag behalten habe.

dezent eingeparkt. ohne worte!

samstag. nachdem ich immer noch nicht so recht fit war, verbrachten wir den tag eigentlich nur vor dem fernseher. wir schauten uns folgende blu-rays an: „moon“, der vorgänger-film von regisseur duncan jones, war zwar um einiges durchdachter, dennoch würde ich „source code“ durchaus als coole unterhaltung bezeichnen. „willkommen bei den sch’tis“ – vielleicht einer meiner lieblingsfilme. überaus witzig, charmant und liebenswert. ein highlight! und zum ende noch ein paar worte zu „transformers“. vor allem zu teil 3: bei aller hirnlosigkeit fühlte ich mich selten so wunderbar unterhalten. die effekte sind einfach genial. und so auch der film. popcorn-kino deluxe!

am abend mussten wir aber dann doch nochmal los, um den kühlschrank zu füllen …

so kann ein einkauf aussehen.

warum auch immer. käs’spätzle und „wetten, dass..?“ gehören irgendwie zusammen.

sagen wir es so, manchmal braucht man einfach so etwas wie seichte samstagabendunterhaltung.

sonntagsfrühstück.

danach mal wieder auf zum gassi.

man beachte, wie bescheuert der herr auf diesem bild läuft.

wir waren wieder auf dem „einsiedel“ unterwegs. ich liebe diese gegend. ruhe und entspannung pur.

oO

was ist da unten?

und schon ist wieder sonntag und ich muss zurück nach hause. wie schade.

(C. – Fotos von Caro)


Kommentar schreiben