… und was treiben die Erwachsenen heute Abend?!?!

gute frage. vielleicht fahren sie nach saarbrücken zu einer tennisspielerin. oder fotografieren auf einer fußball-gala. vielleicht sitzen sie aber einfach nur zuhause und schauen sich einen guten film an …

montag. unterwegs nach saarbrücken.

interviewtermin mit der tennisspielerin anna-lena grönefeld.

kicker-redakteurin jana wiske im gespräch mit anna-lena grönefeld.

viel mehr als den tennisplatz und dieses straßenstück habe ich von saarbrücken leider nicht gesehen.

kurz rasten. dann endspurt zurück zum verlag.

donnerstag in reutlingen. mick hat ein neues „körbchen“ bekommen …

… und fühlt sich sichtlich wohl! :)

caro ist wieder mal geschäftlich unterwegs.

freitagabend. ich darf bei der gala zur preisverleihung des deutschen fußball-kulturpreises fotografieren.

der ehrengast trifft ein. sir „bobby“ charlton …

… hier mit dem herausgeber des „kicker“, rainer holzschuh.

es war zugegeben nicht einfach, hier zu fotografieren! autogrammjäger und zahlreiche andere fotografen kämpften regelrecht darum, ganz vorne mit dabei zu sein.

ausverkauft.

durch den abend führte katrin müller-hohenstein. hier, zu beginn, mit nürnbergs oberbürgermeister ulrich maly.

der platz für „filmer“ und fotografen befand sich leider am anderen ende der halle. zum ersten mal in meinem leben hätte ich mir ein lichtstarkes teleobjektiv gewünscht.

im laufe des abends wurden verschiedene preise vergeben. beispielsweise für das beste fußballbuch.

… oder den besten fußballspruch des jahres.

zur auflockerung fußball-freestyle von aylin yaren.

„bobby“ charlton nach der übergabe des „walther-bensemann-preises“.

der preisträger zwischen kicker-herausgeber rainer holzschuh und verlagsleiter toni schnell.

nach der gala waren die autogrammjäger wieder am werk.

der autor dietrich schulze-marmeling im gespräch.

viele wollten ein persönliches erinnerungsfoto …

… oder eben ein autogramm.

während die gäste entspannt miteinander sprachen …

… wurde in der halle bereits alles abgebaut.

letztendlich sah man nur fröhliche menschen, welche die veranstaltung sichtlich genossen.

polens nationaltrainer franciszek smuda und der ehemalige nürnberger fußball-profi dieter nüssing.

23.50 uhr – mein letztes bild. damit war dann auch mein arbeitstag beendet.

samstag. während ich gerade im verlag ankam …

… war caro einstweilen in nürnbergs innenstadt unterwegs.

am abend wurde ich dann lecker bekocht.

zur entspannung: „winters bone“. vielleicht einer der besten filme des jahres. und das vor allem, weil er so erschreckend unspektakulär daher kommt. eine so übertrieben einfach erzählte geschichte, die allerdings keinesfalls durch die handlung überzeugt, sondern vielmehr durch die grandiose schauspielerische leistung der darsteller. warum bitte hat jennifer lawrence den oscar nicht bekommen?

danach noch „babel“. ich habe diesen film jetzt bestimmt fünf mal gesehen und immer wieder bin ich beeindruckt. ein überragendes stück filmkunst.

sonntag. das erste mal, dass ich zusammen mit caro in die zweitheimat fahre. und das ist einfach schön.

aber vorher ein kurzer zwischenhalt in stein. schlossbesichtigung. von außen.

schöne kulisse für ein paar portraits von meiner caro …

… sie zu fotografieren finde ich keinesfalls öde. im gegenteil!

kameratausch. nun darf ich model spielen.

D:

ein gutes jahr! :)

:*

und dann entspannt richtung reutlingen.

dem sonnenuntergang entgegen.

(C. – Fotos von Caro)


Kommentar schreiben